Zum Inhalt springen

kontakt@alexis-giersch.de

Willkommen auf der Seite
der AfD im Kreis Plön

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Klima-Kleber schwänzen Gerichtstermin und fliegen nach Bali!

Wasser predigen und Wein saufen. Besser kann man diese Aktion von zwei Aktivisten der sogenannten Letzten Generation nicht beschreiben. Die zwei Klima-Kleber blockierten im September eine Straße in Stuttgart, nun sollten sie sich davor vor Gericht verantworten.

Doch die beiden sind zum Termin nicht erschienen, denn sie sind im 12.000 Kilometer und 19 Stunden entfernten Bali. Dies zeigt die Doppelmoral der Klimaaktivisten perfekt auf!

Dem Pöbel das Autofahren und Fleischessen verbieten wollen, aber den eigenen ökologischen Fußabdruck durch Interkontinentalflüge über den Globus immer weiter ausbauen! Was würde Greta Thunberg dazu bloß sagen?

Quelle: https://www.rtl.de/cms/strand-statt-gerichtsprozess-klima-kleber-schwaenzen-verhandlung-und-machen-urlaub-auf-bali-5028133.html

Klima-Kleber schwänzen Gerichtstermin und fliegen nach Bali!

Wasser predigen und Wein saufen. Besser kann man diese Aktion von zwei Aktivisten der sogenannten "Letzten Generation" nicht beschreiben. Die zwei Klima-Kleber blockierten im September eine Straße in Stuttgart, nun sollten sie sich davor vor Gericht verantworten.

Doch die beiden sind zum Termin nicht erschienen, denn sie sind im 12.000 Kilometer und 19 Stunden entfernten Bali. Dies zeigt die Doppelmoral der Klimaaktivisten perfekt auf!

Dem Pöbel das Autofahren und Fleischessen verbieten wollen, aber den eigenen ökologischen Fußabdruck durch Interkontinentalflüge über den Globus immer weiter ausbauen! Was würde Greta Thunberg dazu bloß sagen?

Quelle: www.rtl.de/cms/strand-statt-gerichtsprozess-klima-kleber-schwaenzen-verhandlung-und-machen-urlaub…
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mi, 01. Feb 2023
Dr. Roland Hartwig auf Twitter: https://twitter.com/R_Hartwig_AfD

Dr. Roland Hartwig auf Twitter: twitter.com/R_Hartwig_AfD Mehr anzeigenWeniger anzeigen

So, 29. Jan 2023
Steuergeldverschwendung auf höchstem Niveau: Jeder Deutsche hätte sich 8 Mal impfen lassen können!

Corona ist vorbei. Doch jetzt offenbaren sich endlich interessante Daten und Fakten: Nach Angaben der Bundesregierung wurden bisher 13,1 Milliarden Euro Steuergelder für 672 Millionen Corona-Impdosen ausgegeben. Für jeden Bundesbürger also 8 Impfdosen!

Besonders pikant: Die beiden Konzerne Biontech und Moderna haben die Preise im Jahr 2021 sogar noch einmal um 50% erhöht! Das schien die verantwortlichen Politiker wenig zu interessieren, schließlich ist es ja nicht ihr Geld.

Die Altparteien-Politiker haben Ihr Geld umverteilt. Aus Ihrer Tasche (in Form von Steuern) hin zu den Groß-Aktionären gieriger Konzerne. Der Leidtragende der Geschichte ist letztendlich der einfache Bürger, der immer mehr Steuern zahlen soll. Gleichzeitig lässt der Staat die Infrastruktur (Schulen, Straßen, usw.) verfallen!

Mit unserer AfD wird es drastische Steuersenkungen geben - Schluss mit dieser verschwenderischen Altparteien-Politik!

Quelle: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/corona-impfstoff-kosten-101.html

Steuergeldverschwendung auf höchstem Niveau: Jeder Deutsche hätte sich 8 Mal impfen lassen können!

Corona ist vorbei. Doch jetzt offenbaren sich endlich interessante Daten und Fakten: Nach Angaben der Bundesregierung wurden bisher 13,1 Milliarden Euro Steuergelder für 672 Millionen Corona-Impdosen ausgegeben. Für jeden Bundesbürger also 8 Impfdosen!

Besonders pikant: Die beiden Konzerne Biontech und Moderna haben die Preise im Jahr 2021 sogar noch einmal um 50% erhöht! Das schien die verantwortlichen Politiker wenig zu interessieren, schließlich ist es ja nicht ihr Geld.

Die Altparteien-Politiker haben Ihr Geld umverteilt. Aus Ihrer Tasche (in Form von Steuern) hin zu den Groß-Aktionären gieriger Konzerne. Der Leidtragende der Geschichte ist letztendlich der einfache Bürger, der immer mehr Steuern zahlen soll. Gleichzeitig lässt der Staat die Infrastruktur (Schulen, Straßen, usw.) verfallen!

Mit unserer AfD wird es drastische Steuersenkungen geben – Schluss mit dieser verschwenderischen Altparteien-Politik!

Quelle: www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/corona-impfstoff-kosten-101.html
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Fr, 27. Jan 2023

Wie groß ist die Gefahr, Opfer eines Messerstechers zu werden? 🔪

Regionalzug RE70 von Hamburg nach Kiel: Ibrahim A. – frisch aus der Haft entlassen – geht mit einem Messer auf mehrere Menschen los.

Er tötet ein 16-jähriges Mädchen und einen 19-jährigen jungen Mann, weitere Menschen werden verletzt.

Der Täter: Ein 33-jähriger Asylbewerber, welcher seit 2016 bereits mehrfach straffällig auffiel, darunter mehrfache Gewalt- und Sexualdelikte. Bis zum 19. Januar saß er noch in Untersuchungshaft, gerade einmal 6 Tage später stach er wieder zu.

Müssen wir nun Gefahr laufen, jederzeit im Zug, auf der Straße oder im Café Opfer eines Messerstechers zu werden?
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Do, 26. Jan 2023

Brutaler Mord an 16-jährigem Mädchen und 19-jährigem Mann!

In Gedanken bin ich immer noch beim Amoklauf des gestrigen Tages und das wird vermutlich auch die nächsten Tage so bleiben. Nach der Berichterstattung zu diesem Mord an zwei jungen Menschen stelle ich mir ernsthaft die Fragen: „Wen interessiert das Warum der unzähligen Messerattacken, Bahngleisschubsern und sonstigen irren Straftaten? Wen interessiert das Motiv dieser und anderer menschenverachtender Straftäter?“ Als ob Antworten darauf den Verlust geliebter Menschen erträglicher machen würden! Für die Eltern der gestern grausam ermordeten wird das Leben nie wieder so sein wie vor diesem Attentat. Politiker von CDU, SPD, Grünen und der FDP haben seit gestern in vielen Beileidsbekundungen ihre Erschütterung über diese Straftat geäußert. Ich spreche keinem der Politiker eine ehrliche Anteilnahme an diesem Attentat ab. Ob diese Anteilnahme jedoch den Ermordeten, den Angehörigen sowie den Opfern galt oder ob sie in erster Linie um ihr schamloses Davonkommen in dieser Sache besorgt sind, das gehört offen angesprochen!

Machen Sie sich selbst ein Bild über die teilnahmslose Stellungnahme des Ministerpräsidenten Günther (CDU) zu diesem Attentat. Der geneigte Zuhörer könnte den Verdacht hegen, dass er sich noch während seiner abgespulten Stellungnahme überlegt hat, wie er seinen Kopf aus der Schlinge ziehen kann.

Zuerst noch in den Medien durch Presseverantwortliche dementiert, hat sich gegen Abend des 25. Januar das bestätigt, was viele von uns schon vermutet hatten: Mit dem 33-jährigen Messermörder Ibrahim A., ein staatenloser Palästinenser, hat nun auch in Schleswig-Holstein einer der berüchtigten Messermörder Einzug gehalten. Dieser Doppelmord ist der traurige Höhepunkt eines Straftäters, der 2014 nach Deutschland kam. Zuerst nach Nordrhein-Westfalen, danach nach Schleswig-Holstein. Er saß bis vor einer Woche in Hamburg in Untersuchungshaft. Der Grund der knapp einjährigen Haftstrafe war eine Straftat mit Stichwaffe in Hamburg. Er hat nach heutigen Erkenntnissen hier in Deutschland mindestens zwölf Straftaten begangen wurde in mindestens einem Fall angeklagt und auch verurteilt. Zu den Straftaten zählten zweimal gefährliche Körperverletzung, ein sexueller Übergriff, Bedrohung und der Missbrauch von Scheckkarten. Seit gestern kommt nun mehrfacher Mord hinzu.

Laut Pressekonferenz des schleswig-holsteinischen Innenministeriums wurde Ibrahim A. im Juli 2021 durch die Stadt Kiel aufgenommen – seine Akte ist durch den zuständigen Mitarbeiter gesichtet worden. Schon dort ist aufgefallen, dass er regelmäßig strafrechtlich in Erscheinung getreten ist. Dies musste dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gemeldet werden, um gegebenenfalls ein Widerrufs- und Rücknahmeverfahren einzuleiten, was das BAMF vier Monaten nach der eingegangenen Meldung der Stadt Kiel am 19. November 2021 auch eingeleitet hat. Gemäß der Aussage in der heutigen Pressekonferenz können durch die Verantwortlichen in Schleswig-Holstein keine weiteren Aussagen zum weiteren Verbleib von Ibrahim A. seit Ende 2021 gemacht werden. Die Verantwortlichen in Schleswig-Holstein und Hamburg haben also indirekt mit zu verantworten, dass dieser Straftäter zwei junge Schleswig-Holsteiner brutal ermorden konnte. In vielen Zeitungen und auch in persönlichen Stellungnahmen kann man jetzt wieder lesen und hören, dass man diese Tat in Hinblick auf eine mögliche psychische Störung des Mörders prüft. Lassen Sie sich gesagt sein, dass man grundsätzlich psychisch gestört sein muss, um überhaupt so eine schwere Straftat begehen zu können. Sie sind vermutlich der Meinung, dass Sie dann Ihre Hände in Unschuld waschen können. Das ist jedoch nicht der Fall. Für jeden Messermord haftet das Blut der Opfer auch an Ihren Händen.

Ich war in vielen Auslandseinsätzen, viele davon Kriegseinsätze. Ich habe jedes Mal tiefe Trauer empfunden, wenn die Flaggen im Feldlager wieder auf Halbmast hingen. Ist doch immer mindestens ein Kamerad gefallen. Deshalb finde ich es nach diesem Mord an zwei jungen Menschen mehr als angemessen, dass für Schleswig-Holstein eine Trauerbeflaggung angewiesen wurde. Den verantwortlichen Politikern dieser Bluttat sagt diese Beflaggung: Sie sollten sich für Ihre fehlgeleitete Migrationspolitik schämen!


[1] www.ardmediathek.de/video/schleswig-holstein-magazin/messerattacke-guenther-verspricht-zuegige-au…

[2] www.bamf.de/DE/Themen/AsylFluechtlingsschutz/AblaufAsylverfahrens/Schutzformen/SubisidiaerSchutz/…

[3] www.focus.de/panorama/welt/messerattacke-im-zug-von-kiel-nach-hamburg-zeuge-beschreibt-messeratta…
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Do, 26. Jan 2023
Weitere Eskalation droht - Diplomatie statt Panzer!

Nach langem Tauziehen und einem Wechsel auf dem Verteidigungsministerposten steht nun fest: Deutschland genehmigt anderen Nato-Ländern Panzer-Lieferungen und liefert selbst eine Kompanie Leopard II-Panzer an die Ukraine. Aus unserer Sicht ein extrem gefährliches Unterfangen!

Denn Russland könnte Deutschland jetzt als aktive Kriegspartei einstufen, was de facto bedeuten würde, Deutschland stünde im Krieg mit Russland. Eine solche Eskalation kann keiner in unserem Land wollen!

Selbst wenn man Panzer-Lieferungen nicht feindlich gegenüber steht, muss man konstantieren, dass unsere Bundeswehr nach der Abgabe einer Kompanie nun noch blanker da steht als zuvor. Zudem wäre es interessant zu erfahren, ob die Ukraine unsere Panzer überhaupt zahlen muss und falls ja, wie viel. 

Die Devise unserer AfD aber lautet nach wie vor: Diplomatie statt Panzer. Eine friedliche Lösung am Verhandlungstisch muss das Ziel sein.

Quelle: https://www.n-tv.de/newsletter/breakingnews/Deutschland-liefert-Ukraine-Leopard-2-Panzer-article23867407.html

Weitere Eskalation droht – Diplomatie statt Panzer!

Nach langem Tauziehen und einem Wechsel auf dem Verteidigungsministerposten steht nun fest: Deutschland genehmigt anderen Nato-Ländern Panzer-Lieferungen und liefert selbst eine Kompanie Leopard II-Panzer an die Ukraine. Aus unserer Sicht ein extrem gefährliches Unterfangen!

Denn Russland könnte Deutschland jetzt als aktive Kriegspartei einstufen, was de facto bedeuten würde, Deutschland stünde im Krieg mit Russland. Eine solche Eskalation kann keiner in unserem Land wollen!

Selbst wenn man Panzer-Lieferungen nicht feindlich gegenüber steht, muss man konstantieren, dass unsere Bundeswehr nach der Abgabe einer Kompanie nun noch blanker da steht als zuvor. Zudem wäre es interessant zu erfahren, ob die Ukraine unsere Panzer überhaupt zahlen muss und falls ja, wie viel.

Die Devise unserer AfD aber lautet nach wie vor: Diplomatie statt Panzer. Eine friedliche Lösung am Verhandlungstisch muss das Ziel sein.

Quelle: www.n-tv.de/newsletter/breakingnews/Deutschland-liefert-Ukraine-Leopard-2-Panzer-article23867407….
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Di, 24. Jan 2023

Spenden

Spenden Sie heute, damit Sie auch morgen noch eine echte Wahl haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Infos:

JETZT AFD!

Mitreden | Mitwirken | Mitglied werden